Was ist SCORM? Wird ein SCORM-kompatibles LMS überbewertet?

Haben Sie schon einmal den Begriff SCORM gehört? Wenn Sie gerade verschiedene Lernmanagementsysteme (LMS) evaluieren, ist Ihnen dieser Begriff vielleicht begegnet. Vereinfacht gesagt: Das SCORM-Format ermöglicht die gemeinsame Nutzung und die einfache Übertragung von Inhalten zwischen verschiedenen Lernmanagementsystemen. Sie sollten unbedingt verstehen, was SCORM bedeutet. So können Sie entscheiden, inwieweit dieser Begriff bei der Auswahl eines LMS für Ihr Unternehmen eine Rolle spielt. Spoiler-Alarm: Wir finden das SCORM-Format unwichtig!

What is SCORM: meaning explained
Priscila
Geschrieben von Priscila Marketing
Veröffentlicht am
Aktualisiert am
Lesedauer 5 Minuten

Was ist SCORM?

Was bedeutet SCORM?

SCORM steht für „Sharable Content Object Reference Model“ [1], also „ein Referenzmodell für austauschbare elektronische Lerninhalte“ [2]. Aber was bedeutet das? „Sharable Content Object“ weist darauf hin, dass es bei SCORM um die Erstellung von Online-Schulungseinheiten geht, die Sie zwischen verschiedenen Systemen austauschen können. Kurz gesagt, das SCORM-Format wurde entwickelt, um die Übertragung von Inhalten zwischen Lernmanagementsystemen zu erleichtern. Es ist sozusagen die ZIP-Datei der LMS-Systeme.

SCORM ermöglicht Ihnen, Ihre Inhalte zu verpacken und sie effizienter mit anderen Systemen gemeinsam zu nutzen

Wie funktioniert SCORM?

SCORM definiert, wie ein Lernmanagementsystem aufgebaut sein muss, damit Sie die dort erstellten Inhalte mit anderen SCORM-kompatiblen Systemen teilen können. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Inhalte zu verpacken und sie effizienter mit anderen Systemen gemeinsam zu nutzen.

SCORM verwendet jedoch den Begriff „Reference Model“ (Referenzmodell), da es sich eben nicht um eine Norm handelt. Seine Entwickler haben SCORM nicht von Grund auf neu geschrieben. Stattdessen haben sie festgestellt, dass es in der E-Learning-Branche bereits zahlreiche Standards gibt, die das Problem teilweise lösen. SCORM verweist lediglich auf diese bestehenden Standards und zeigt Entwicklern, wie sie diese gemeinsam nutzen können.

Was ist eine SCORM-Datei?

Eine SCORM-Datei ist eine XML-Datei mit allen Informationen, um Lerninhalte in ein SCORM-kompatibles LMS zu übertragen.

Was ist ein SCORM-kompatibles LMS?

Ein SCORM-kompatibles LMS kann beliebige Inhalte akzeptieren, die ebenfalls SCORM-kompatibel sind, und diese Inhalte dann den Nutzern des LMS zur Verfügung stellen.

SCORM – Eine kurze Geschichte

SCORM in Internet-Jahren gerechnet ein Greis

Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten (DoD) hat SCORM im Rahmen seiner Initiative „Advanced Distributed Learning“ (ADL) entwickelt [2]. Wie oben erläutert, ist SCORM, entgegen der landläufigen Meinung, kein offener Standard für gemeinsam nutzbare Inhalte. Ja, es ist weithin akzeptiert und gilt als De-facto-Standard, aber es ist dennoch kein offener Standard. Es gibt drei verschiedene Versionen von SCORM:

  • SCORM 1.1: Die erste Version wurde im Januar 2001 veröffentlicht und wurde nicht allgemein akzeptiert. 
  • SCORM 1.2: Die zweite und verbesserte Version von 1.1. Sie wurde im Oktober 2001 veröffentlicht, löste viele Probleme von 1.1 und wurde weithin angenommen.
  • SCORM 2004: Eine komplexere Version von SCORM wurde entwickelt, um die Sequenzierung von Inhalten mit verschiedenen Pfaden zu unterstützen, die der Nutzer nehmen konnte. Veröffentlicht im Januar 2004. 

Also ist SCORM in Internet-Jahren gerechnet ein Greis 👴.

SCORM-API

In der Version SCORM 2004 wurde ein neuer Teil hinzugefügt, der eine Runtime-API und ein Datenmodell für die Kommunikation zwischen Inhaltsobjekten und Lernmanagementsystemen beschreibt.

SCORM und Tin Can API

Sprechen wir noch kurz über SCORM und Tin Can. SCORM wurde vor einem Jahrzehnt entwickelt. Die Zeiten haben sich geändert, ebenso wie die Anforderungen der E-Learning-Branche. Daher gab das DoD 2011 die nächste Generation von SCORM in Auftrag. Sie wurde unter dem Namen Tin Can API veröffentlicht. Tin Can ist also einfach das neue SCORM. Im April 2013 bekam es einen neuen Namen – Experience API, aber viele nennen es nach wie vor Tin Can API. Da das Verteidigungsministerium auch Tin Can in Auftrag gegeben hat, handelt es sich weiterhin nicht um einen offenen Standard. 

Die Kehrseite von SCORM

SCORM schränkt die Entwickler eines LMS ein

SCORM klingt großartig. Inhalte mit anderen Systemen teilen. Einfache Übertragung. Wer will das nicht? Ziemlich viele Leute. Wie oft wechseln Sie die Systeme wirklich und wie oft verteilen Sie Ihre Inhalte an andere Organisationen oder Learning-Management-Systeme? Nicht oft.

Außerdem: SCORM beschränkt die Entwickler eines LMS auf den vorgegebenen Standard; und wie Sie in der kurzen Geschichte gelesen haben, ist der Standard ziemlich alt und berücksichtigt nicht alle neuen und innovativen Entwicklungen.

Die volle SCORM-Unterstützung, die das LMS SCORM-kompatibel macht, erfordert eine Menge Code und erhöht damit die Kosten für die Entwicklung des LMS. Dieses Geld könnte man viel besser in die Entwicklung anderer wichtiger Features investieren 😉.

Also vergessen wir SCORM

Sind Sie auf der Suche nach einem SCORM-kompatiblen LMS oder glauben Sie, dass SCORM unverzichtbar ist? Es ist an der Zeit, Ihre Meinung zu ändern. Die Entscheidung für ein modernes Lernmanagementsystem mit anderen Möglichkeiten bringt Ihnen viel mehr Vorteile, als an einem veralteten Modell festzuhalten. Hier sind die anderen (wichtigeren) Aspekte, auf die Sie bei einem LMS achten sollten:

SCORM und Easy LMS

Lassen Sie uns abschließend noch über SCORM und Easy LMS sprechen. Aufgrund der Nachteile von SCORM haben wir bei Easy LMS beschlossen, unsere Software nicht auf der Grundlage eines alten „Standards“ zu entwickeln. SCORM würde unsere Möglichkeiten einschränken und Zeit und Geld kosten, die wir für andere Features verwenden können. Aus diesen Gründen sind wir nicht vollständig SCORM-kompatibel.

Der großen Mehrheit unserer Kunden ist SCORM egal. Sie wollen einfach nur schöne, ansprechende und praktische Kurse erstellen und ihre Teilnehmer zum Lernen animieren. Unsere Corporate und Enterprise Owl-Kunden können in die in unserem System erstellten Inhalte in eine SCORM-Datei verpacken, sodass sie diese in andere SCORM-kompatible Systeme importieren können. Unser Online-LMS unterstützt nicht den Import von SCORM-Dateien aus anderen LMS-Systemen.

Hinweis: Unsere SCORM-Exportfunktion ist noch eine experimentelle Beta-Version. Wir empfehlen Ihnen, die Funktion vor dem Kauf eines Abonnements zu testen, wenn Sie diese Funktion wirklich benötigen. Da Easy LMS nicht vollständig SCORM-kompatibel ist, kann es sein, dass Probleme mit SCORM-Dateien beim Support nicht vorrangig behandelt werden.

Nützliche Links

  1. SCORM
  2. Wikipedia

FAQ: Häufig gestellte Fragen

  • Was ist SCORM?
    SCORM ist ein Referenzmodell, das von einer US-Initiative entwickelt wurde, um E-Learning-Inhalte zwischen LMS-Plattformen gemeinsam nutzbar und wiederverwendbar zu machen.
  • Wie funktioniert SCORM?
    SCORM „sagt“ den Entwicklern im Wesentlichen, wie sie ihr LMS aufbauen müssen, damit ihre Dateien über SCORM-Pakete problemlos auf andere Systeme übertragen werden können.
  • Brauchen Sie ein SCORM-kompatibles LMS?
    Nur wenn es Ihnen wirklich wichtig ist. Oder wenn Sie alte Inhalte aus einem anderen LMS in ein neues LMS übertragen möchten.
  • Ist Easy LMS mit SCORM kompatibel?
    Jein. Mit Easy LMS können Sie Daten in ein SCORM-Paket exportieren (experimentelle Beta-Version), aber es ist nicht möglich, SCORM-Dateien in Easy LMS zu importieren.
  • Warum ist es nicht möglich, SCORM-Dateien aus einem anderen LMS in Easy LMS zu importieren?
    Eine Software, die auf einem alten ‚Standard’ basiert, schränkt die Möglichkeiten von Easy LMS ein – und wir möchten die Möglichkeiten unserer Software nicht einschränken 🚀.

Weiter recherchieren

Synchrones vs. asynchrones Lernen

Synchrones vs. asynchrones Lernen

In unserem digitalen Zeitalter sieht man vor lauter Lerntechnologien das Lernen nicht mehr. Da ist man schnell überwältigt. Und all diese neuen Technologien haben eines...

Mehr erfahren